Aktuelle Beiträge aus allen Rubriken

31.10.2014 – Unternehmensteuer

BFH: Berücksichtigung eines Beteiligungskorrektur- und Übernahmeverlusts bei Aufwärtsverschmelzung

Ein Beteiligungskorrekturverlust in Höhe des Unterschiedsbetrags zwischen dem gemeinen Wert und dem Buchwert der Anteile am steuerlichen Übertragungsstichtag gehört nicht zum Übernahmeverlust und kann gem. § 8b Abs. 8 S. 1 KStG steuerlich abzugsfähig sein. Ein Übernahmeverlust bleibt stets nach § 12 Abs. 2 S. 1 UmwStG außer Ansatz, da § 12 Abs. 2 S. 2 UmwStG nur Übernahmegewinne erfasst und § 8b KStG daher nicht zur Anwendung kommt.

29.10.2014 – Steuerrecht

BMF: Schreiben zur steuerlichen Anerkennung von Umzugskosten nach R 9.9 Abs. 2 LStR

Mit BMF-Schreiben vom 06.10.2014 hat die Finanzverwaltung eine Änderung der maßgebenden Beträge für umzugsbedingte Unterrichtskosten und sonstige Umzugsauslagen ab 01.03.2014 und 01.03.2015 festgelegt.

29.10.2014 – Steuerrecht

FG Hessen: Einspruch durch einfache E- Mail ist unwirksam

Der Bescheid einer Behörde kann nicht durch einfache E- Mail angefochten werden. Vielmehr bedarf eine elektronische Einspruchseinlegung im Sinne des § 357 I S.1 AO einer sog. qualifizierten elektronischen Signatur.

29.10.2014 – Steuerrecht

BFH: Zwingend erforderliche Angaben in einer Abtretungsanzeige

Für die Wirksamkeit einer Abtretungsanzeige bedarf es stets auch einer Angabe zum Abtretungsgrund.

28.10.2014 – Indirekte Steuern/Zoll

BMF: Vordruckmuster für den Nachweis zur Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen und/oder Gebäudereinigungsleistungen; Vordruckmuster USt 1 TG

Werden Bauleistungen oder Gebäudereinigungsleistungen von einem im Inland ansässigen Unternehmer nach dem 30.09.2014 im Inland erbracht, ist der Leistungsempfänger Steuerschuldner, wenn er als Unternehmer nachhaltig entsprechende Leistungen erbringt. Für diesen Nachweis durch die Finanzämter wird das Vordruckmuster USt 1 TG eingeführt.

28.10.2014 – Unternehmensrecht

Der negative Basiszinssatz – Historisches Kuriosum oder Rechtsproblem?

Der Basiszinssatz nach § 247 BGB liegt auf einem historischen Tiefstand von minus 0,73%. Welche rechtlichen Konsequenzen und Probleme ergeben sich aus einem negativen Basiszinssatz?

Veranstaltungshinweise

Steuerjahr 2015 - Sicher navigieren!

Wir stellen die wesentlichen Gesetzesänderungen für das Steuerjahr 2015 vor und geben einen Überblick über besonders praxisrelevante Verlautbarungen der Finanzverwaltung und Rechtsprechung.

Mehr

Düsseldorf, 20.11.2014
Magdeburg, 20.11.2014
Mannheim, 25.11.2014
Nürnberg, 25.11.2014
Stuttgart, 25.11.2014
Berlin, 26.11.2014
Hannover, 26.11.2014
Dresden, 27.11.2014
Erfurt, 27.11.2014
Frankfurt, 27.11.2014
Hamburg, 27.11.2014
Leipzig/Halle, 27.11.2014
München, 02.12.2014

Weitere Informationen

So werden Sie regelmäßig informiert:
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.