27.11.2009
Rechnungslegung

Ansprüche an das Tax Reporting steigen stetig

In den letzten Jahren hat sich der Trend zur Erstellung von Fast-Close-Abschlüssen immer mehr durchgesetzt. Die Abbildung latenter Steuern unter IFRS weist dabei bereits heute eine hohe Komplexität auf. Zudem ergeben sich im Bereich des HGB-Abschlusses neue Anforderungen durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG). Die Ermittlung latenter Steuern im Rahmen des Tax Reportings stellt damit Rechnungswesen und Steuerabteilung vor neue Herausforderungen.

Bei der Erstellung eines Konzernabschlusses müssen die steuerlichen Daten für die zu konsolidierenden Gesellschaften und für die Konsolidierungsmaßnahmen berechnet werden. Mit dem von Deloitte entwickelten IFRS-Tool TaxWorkbook erfolgt durch einen integrativen Ansatz eine effiziente Ermittlung der laufenden und latenten Ertragsteuern sowie die automatische Ableitung der relevanten Anhangsangaben für die Zwecke des IFRS-Konzernabschlusses. Mit Hilfe der ausführlichen Tax Reconciliation lassen sich Steuerquotentreiber schnell und einfach identifizieren.

Im Rahmen des BilMoG wird eine Annäherung der latenten Steuerermittlung an die internationalen Standards vorgenommen. Es verbleiben noch einzelne Unterschiede, die in dem für HGB-Zwecke entwickelten D.Tax berücksichtigt sind. Ebenso wie das IFRS-Tool TaxWorkbook bietet Ihnen diese Lösung die technische Unterstützung, um die steuerlichen Prozesse effizient zu gestalten.

Das IFRS-Tool TaxWorkbook und das HGB-Tool D.Tax können als Online- und als reine Excel-Lösung implementiert werden. Bei beiden Varianten lassen sich Schnittstellen für den Im- und Export von Daten einrichten. Den Einsatz der Excel-Lösung empfehlen wir bei Konzernen mit bis zu ca. 35 zu konsolidierenden Gesellschaften. Hierbei bietet eine Serviceleiste mit vielen Funktionen einen hohen Anwenderkomfort. Umfassende Formelschutzmechanismen sichern zudem die hinterlegte Berechnungslogik. Die Datenaggregation der quantitativen Anhangsangaben erfolgt über ein Summensheet. Für Konzerne, deren Anforderung über die einer Excel-Lösung hinausgehen, empfehlen wir die Online- Version der Tax Reporting Tools. Diese beruht auf einer hochperformanten Datenbank und eignet sich für Konzerne mit einer Vielzahl an Tochtergesellschaften. Eine innovative Software transformiert Excel-Sheets in eine Online-Lösung, wodurch für deren Entwicklung, Konfiguration und Administration keine IT-Spezialisten mehr benötigt werden. Dies gewährleistet eine hohe Flexibilität bei optimalem Kosten-/Nutzenverhältnis.

Das Competence Center Tax Accounting & Tax Technology berät Sie in allen Fragen rund um die Optimierung des Tax Reportings und der Konzernsteuerquote.

Ihre Ansprechpartner:
Andreas Langseder | Tel: +49 (0)89 29036 8117

So werden Sie regelmäßig informiert:
Artikel teilen:
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.